Site-ID Schuleinheit

Häufige Fragen

 

Was ist eine Tagesschule?

Eine Tagesschule ist eine Volksschule mit einem integrierten, ganztägigen Betreuungsangebot. Das bedeutet, dass sie eine nach pädagogischen und sozialen Überlegungen erweiterte öffentliche Primarschule ist, die Unterricht, Verpflegung und Freizeitbetreuung unter einem Dach vereint.

 

In einer Tagesschule gliedert sich der Schultag in so genannte Kern- und Auffangzeiten. Als Kernzeiten werden diejenigen Zeiten gekennzeichnet, zu denen alle Kinder obligatorisch anwesend sein müssen. Dies trifft auf die eigentlichen Unterrichtsstunden, das Mittagessen und die integrierten Aufgabenzeiten (anstelle von Hausaufgaben, die zuhause erledigt werden) zu.

 

Die freiwilligen Auffangzeiten vor und nach den Kernzeiten ab 7.30 bis 18.00 Uhr können von den Eltern individuell gewählt werden.

Während bei den Schulen mit erweiterten Tagesstrukturen die Betreuung ein schulergänzendes Angebot ist, ist die Betreuung in den gebundenen Tagesschulen ein integraler Teil der Schule. Bildung, Erziehung und Betreuung sind in der gebundenen Tagesschule gleichwertige Elemente.

 

In einem Tagesschulhort arbeiten Hortleiter und Hortleiterinnen, aber auch die Lehrkräfte übernehmen Betreuungsfunktionen. Die Hortleiterinnen und Hortleiter wiederum beteiligen sich am Schulgeschehen, etwa mit einem Angebot von Kursen oder durch Spetten (Schule geben, wenn eine Lehrkraft ausfällt).

 

Der Unterricht an einer Tagesschule richtet sich nach dem im Kanton gültigen Lehrplan. Es werden die gleichen Lernziele verfolgt. Die Tagesschule steht allen Kindern offen, die im Schulkreis Uto wohnen.

 

Was sind Doppelklassen?

Zwei verschiedene Klassen werden zusammen in einem gemeinsamen Klassenzimmer geführt.

Jede Doppelklasse wird durch eine Lehrkraft unterrichtet. Eine weitere Lehrkraft aus dem Tagesschulteam erteilt die anfallenden Entlastungsstunden.

 

Einige Fächer wie Musik, Sport, Mensch und Umwelt werden klassenübergreifend unterrichtet. Andere Fächer wie Mathematik, Sprachen, Handarbeit werden getrennt unterrichtet.

 

Unterricht in Doppelklassen verlangt und fördert Selbstständigkeit, Flexibilität und Konzentrationsvermögen. Während die eine Klasse mündlich mit der Lehrkraft arbeitet, ist die andere Klasse mit schriftlichen Arbeiten beschäftigt.

 

Wie sind die Betreuungszeiten an der Tagesschule?

An der Tagesschule Neubühl wird Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag eine Betreuung von 07.30 Uhr bis 18.00 Uhr angeboten, mittwochs von 07.30 Uhr bis 14.00 Uhr. Die Teilnahme am Mittagessen ist für die Horttage Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag obligatorisch. Mittwochs kann das Kind bereits nach der Schule um 11.50 Uhr nach Hause gehen.

 

Muss mein Kind den ganzen Tag an der Schule bleiben?

Das Kind muss nicht den ganzen Tag an der Schule bleiben. Ob Ihr Kind auf Schulbeginn in die Tagesschule kommt und nach der Schule wieder nach Hause geht, oder ob es bereits um 07.30 Uhr kommt und bis 18.00 Uhr im Hort bleibt, ist Ihnen überlassen. Die Betreuungszeiten können auch von Tag zu Tag variieren. Die Eltern geben zu Beginn des Schuljahres an, wann das Kind an welchem Wochentag an der Tagesschule bleibt.

 

 

Wie teuer ist die Tagesschule?

Die Elternbeiträge sind abhängig vom Einkommen der Eltern. Die Kreisschulpflege Uto gibt Ihnen Informationen über die Elternbeiträge. Für die Berechnung der Betreuungskosten gilt die Verordnung über die familienergänzende Kinderbetreuung in der Stadt Zürich.

Link zur Website:  https://www.stadt-zuerich.ch/betreuung

 

 

Wie wird das Essen an der Tagesschule zubereitet?

Das Mittagessen wird von der Stadtküche geliefert und vom Betreuungsteam ergänzt. Wir achten auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Mittwochs wird an der Schule selbst gekocht.

Für Znüni und Zvieri ist das Betreuungsteam zuständig. Zum Znüni gibt es Brot und Äpfel, das Zvieri wird abwechslungsreich zubereitet.

 

 

Werden die Hausaufgaben an der Tagesschule erledigt?

Die Aufgabenstunde ist Teil der Schulstunden und wird von einer Lehrperson betreut. Reicht einem Kind die Hausaufgabenstunde nicht, um die Aufgaben fertig zu erledigen, so steht ihm im Hort ein unbeaufsichtigter Raum zu Verfügung, wo es in Ruhe weiter arbeiten kann.

 

 

 

Ist der Hort der Tagesschule auch während der Schulferien geöffnet?

Bei mindestens 5 angemeldeten Kindern pro Tag ist der Tagesschulhort auch während der Ferien geöffnet.

Ansonsten können die Kinder der Tagesschule in den Schulferien die Horte Neubühl, Honeggerweg oder Kilchbergstrasse besuchen. Mitarbeitende  der Tagesschule arbeiten im Ferienhort mit, so dass die Kinder eine bekannte Bezugsperson haben.

 

 

Wie viele Kinder besuchen die Tagesschule Neubühl?

Die Tagesschule Neubühl hat Platz für 60 bis 70 Kinder. In die 1. Klasse werden jeweils 12 Kinder aufgenommen, nach Möglichkeit 6 Buben und 6 Mädchen.

 

 

Wie melde ich mein Kind für die Tagesschule an?

Mittels Anmeldeformular (PDF)  für die Tagesschule. Dieses Anmeldeformular kann auch bei der Kreisschulpflege Uto bezogen werden.

Jeweils im Januar findet an der Tagesschule ein Informationsmorgen statt. Die Anmeldefrist ist jeweils Ende Januar. Der Aufnahmeentscheid der Kreisschulpflege Uto wird bis spätestens Ende Februar mitgeteilt. 

Es spielt keine Rolle, wie früh Sie Ihr Kind für die Tagesschule anmelden. Das Los entscheidet, welche Kinder in die Tagesschule aufgenommen werden.

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden
 

 © 2009 Schuleinheit Neubühl  I  Impressum   I  Webmaster